• Jacqueline Schubert

Hautprobleme, wie Akne oder Neurodermitis, lindern mit einer starken Mitte und Kühlung des Systems

Aktualisiert: 2. Nov.





Deine Haut ist nicht nur der Spiegel deiner Seele, sondern auch der Spiegel deines Darms.


Deine Haut zeigt auch, ob deine Lungenenergie in Balance ist.

Im letzten Artikel über das Element Metall und im Artikel über die Energiegewinnung

in der Traditionellen Chinesischen Medizin

habe ich dir erklärt, wie wichtig eine starke Lungenenergie und starke Verdauung für dein Immunsystem, deinem Abwehr-Wei-Qi, sind.

Auch das Thema "Loslassen" spielt eine wichtige Rolle in deiner Hautgesundheit. Über das dem Element Metall zugeordnete Organpaar, Lunge/Haut und Dickdarm, scheidest du ja bekanntlich Verbrauchtes, Unnötiges aus. Stoffwechselabbauprodukte, eingeschleuste Gifte, ja und tatsächlich auch Seelenmüll. Darum lass am Besten einfach nicht so viel Unnützes und Toxisches in deinen Körper hinein, damit deine Haut es nicht ausleiten muss.

und nun ergibt sich der Zusammenhang zur Haut.


In diesem Beitrag erfährst du nämlich,


1. wodurch die meisten Hautprobleme entstehen,

2. wie die Traditionelle Chinesische Medizin das sieht, was "Blut-Hitze" und "Blutmangel" in diesem Zusammenhang bedeuten

3. was du dagegen selbst mit deiner Ernährung von innen heraus tun kannst, wie dich auch eine Reis-Kur dabei unterstützt und

4. Außerdem erfährst du, wie vor allem deine Seelengesundheit deine Haut beeinflusst.


1. Ursachen von ungesunder Haut aus westlicher Sicht und aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin


Deine Haut ist ein sehr fleißiges Entgiftung- und Ausscheidungsorgan des Körpers neben Nieren, Darm und Leber.


Über die Haut werden über den Schweiß und Talg am liebsten Allergene, Konservierungsmittel und andere Zusatzstoffe ausgeleitet, auch Schwermetalle.

Wenn dann auch noch durch eine unzureichende und schwache Verdauung zu viele Schlacken in deinem Körper zurückbleiben, die sich unter der Haut sammeln, bleiben die ungewünschten Stoffe darin hängen oder haben es schwerer ausgespült zu werden.


Du hast dann vielleicht viele Mitesser, Pickel, fettige Haare, gefolgt von Akne oder Neurodermitis mit Schwellungen, Entzündungen.

Cellulite ist auch ein sehr sehr starkes Zeichen für eingelagerte Schlacken unter der Haut.


Willst du diesen Abfall tatsächlich als deine Hülle, deinen Schutzanzug, haben?


Allergien spielen bei Hautkrankheiten natürlich auch eine sehr große Rolle. Dein Körper möchte manche Dinge einfach nicht in sich haben und stößt sie schnell über Darm und Haut wieder ab. Diese beiden wollen das aber auch nicht lange an sich haben und behandeln es wie einen bösen Krankheitserreger, eben mit Entzündung. Lass also unbedingt als erstes zunächst von deinem Arzt oder Heilpraktiker einen großen Allergietest inkl. Histamin machen. Und vor allem beobachte dich selbst…. Sicher hast du schon öfters gemerkt, worauf du mit deiner Haut reagierst. Auch bei einer Analyse in der Bioresonanz wird Einiges aufgedeckt.


Vorsicht ist tatsächlich bei Histamin gegeben bei Neurodermitis, oder atopisches Ekzem genannt, . Als Faustregel gilt: Lebensmittel, die einen längeren Reifeprozess durchlaufen wie zum Beispiel Rotwein, Schimmelkäse und Salami oder Produkte, die besonders lagerfähig sind, wie zum Beispiel Dosenfisch, weisen einen hohen Histamingehalt auf. Auch wenn du Lebensmittel im Kühlschrank oder im Tiefkühlschrank lange lagerst, nimmt das enthaltene Histamin zu.

Erdbeeren, Zitrusfrüchte und Schokolade können in größeren Mengen einen Neurodermitis-Schub auslösen oder verstärken, ohne dass eine Allergie nachgewiesen werden kann.

Wie gesagt, beobachte dich. Vielleicht magst du auch mal ein Ernährungstagebuch führen, so kannst du Übeltäter schnell entlarven. Oft reagiert nämlich die Haut erst ein oder zwei Tage später.

Gern berate ich dich zum Thema Histamin-Unverträglichkeit. Schreib mir einfach oder rufe mich an.


2. Nun der Ansatz in der Traditionellen Chinesischen Medizin:


Im Lehrbuch „Der gelbe Kaiser“ wird erklärt, dass alle Hautprobleme auf eine Schwäche der Abwehr-Energie, also einem geschwächten Immunsystem zurückführen. Dieses sagt auch , dass sich zwischen Haut und Muskulatur eine wichtige Schicht befindet, deren Aufgabe es ist, die Haut mit Nährstoffen zu versorgen. Befinden sich in diesem Bereich „Schleim-Ansammlungen” (Schlacken), wird die Haut nicht mehr optimal mit Nährstoffen versorgt.


Woher kommt denn nur dieser oft genannte Schleim??

Aus zu viel pathogener, krankmachender, Feuchtigkeit, die durch Hitze zu Schleim verdampft.

Aha, und woher kommt diese ungewollte "Feuchtigkeit"? Durch schlechte Verdauung....


Wenn die Verdauung zu schwach und kalt ist, also dein Feuer im Bauch nicht richtig brennt, kann deine Mitte (in der TCM ist das zusammenfassend das Organsystem Magen/Milz), ihre Tätigkeit der Umwandlung nicht mehr ausreichend nachkommen. Es bleiben unverdaute Essensreste liegen. Diese Pampe verbleib also in deinem Körper, führt gern zu Darmproblemen, Wasseransammlungen, Schleim in der Lunge und eben auch zu vielen Hautproblemen. Als Folge einer sogenannten Milz-Qi-Schwäche kommt es zur Ansammlung von „pathogener Feuchtigkeit, also Schlacken, trübes schmutziges Wasser“ in der Schicht unter der Haut.

Der Darm kann dann nämlich die krankmachende überschüssige Feuchtigkeit und "Gifte" nicht ganz alleine verarbeiten. So kommen sie eben auch über die Haut heraus, damit sie innen keinen Schaden anrichten.


Die Haut ist also nicht das wahre Problem, sondern dein Darm und deine Verdauung (Milz-Qi). Die Haut ist der Transporter in diesem Fall.


Die TCM gliedert außerdem das Krankheitsbild der „Neurodermitis” weiter aufeinander folgend ein:


Wenn also deine Verdauung, dein Stoffwechsel, recht schwach ist, können nicht ausreichend klare Körperflüssigkeiten und Blut gebildet werden. Diese beiden kühlen aber unser System. Ohne Kühlwasser kommt es danach also zur sogenannten Blut-Hitze.


Durch den Mangel an Substanz (Yin), eben Blut und Körperflüssigkeiten, unser Kühlwasser, erhitzen sich die blutverteilenden und- bewegenden Organe Leber und Herz.

Diese laufen nämlich dann durch "Reibung" heiß und bilden Hitze (wie, wenn ein Motor kein Öl mehr hat oder allgemein eine durch trockene Reibung erzeugte Hitze).


Diese Hitze gepaart mit der oben beschriebenen pathogenen Feuchtigkeit werden zu Schleim und tataaa… Da sind sie, fettige Haut und Haare, der eitrige Ausschlag oder gelbe fette Pickel.

Der Endzustand dieses lange Zeit bestehenden Feuchte-Hitze-Prozesses ist in vielen Fällen ein Blut-Mangel, da das Blut „verkocht und eindickt“ wenn nicht gekühlt und befeuchtet wird.

Ist der Schleim dann verdampft durch die längere Hitze, verbleiben trockene ausgedörrte Haustellen, die dann eben furchtbar jucken. So wie ein ausgetrocknetes Fluss-Bett.

Für mich klingt das total logisch.


Das ist dann die sogenannte Blut-Mangel Neurodermitis, ein chronisches Ekzem mit grober Hautstruktur. Die betroffenen Hautregionen sind nicht so stark gerötet wie bei der anderen Form und eher trocken. Der Juckreiz tritt auch an nicht betroffenen Hautstellen auf, besonders nachmittags und abends. Betroffene wirken blass und im Allgemeinen müde und schreckhaft. Sie haben Konzentrationsprobleme und einen oberflächlichen Schlaf mit lebhaften Träumen.


3. Was kannst du also tun?


Als erstes diese krankmachende (pathogene) Feuchtigkeit und Hitze ausleiten.


Ich werde nicht müde, immer wieder zu betonen: Über allem steht eine gesunde kräftige Verdauung. Denn nur, wenn dieser Prozess in deiner Mitte reibungslos funktioniert, laufen deine Energiegewinnung und die geordnete Müllabfuhr wieder richtig. Bitte schau dir doch im Anschluss meinen Beitrag über die starke Mitte und das das Kochtopfmodell gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin mal an. da wirst du einige Aha-Momente erleben und verstehst vielleicht, warum in der TCM die Bekömmlichkeit der Speisen so so wichtig ist.


Allgemein gilt aber:


3.1. Um ersteinmal die pathogene Feuchtigkeit auszuleiten vermeide Weizen, zu viel Zucker in jeder Form und vor allem auch Milchprodukte (Joghurt, Käse, Quark).

Außerdem sollte auf Schweinefleisch sowie Wurstwaren und Fast Food jeglicher Art (durch die zugefügten Gewürze, Bindemittel und Salze wird die Feuchte-Hitze massiv verstärkt) verzichtet werden; sowie Weizen, da diese aus Sicht der TCM stark befeuchtend wirken.


Weglassen oder zumindest stark einschränken ist der erste und wichtigste Schritt. Den kannst Du nicht einfach überspringen. Die Wirkung wirst Du innerhalb weniger Monate sehen.


Empfehlenswert: Nahrungsmittel, die die Verdauungskraft aktivieren und Feuchtigkeit ausleiten. Sehr sehr gute Getreidesorten dafür sind Reis, Hirse und Gerste.

Dazu frisches Obst und gedünstetes Gemüse, bittere Lebensmittel und frische grüne Kräuter je nach Verträglichkeit.

Genauer kann ich dich dazu nach einer ordentlichen Befunderhebung beraten, da viel mehr Faktoren bei der individuellen Lebensmittelauswahl berücksichtigt werden können. Hierzu gehört eine ausführliche Differential- und Zungendiagnose.


3.2. Tipps zur Ernährung um die Hitze herauszubekommen:


Zu meiden sind scharfe Nahrungsmittel (verletzen das Blut). Zu meiden sind thermisch warme oder heiße Nahrungsmittel sowie solche mit scharfem Geschmack. Dazu gehören beispielsweise Gewürze wie Pfeffer, Chili, Curry, Ingwer, Zwiebel, Knoblauch. Weiterhin Alkohol, da dieser scharf ist, Schalen- und Krustentiere sowie Nahrungsmittel, die zur Konservierung geschwefelt wurden, z. B. Trockenfrüchte.


Empfehlungen: Thermisch kühle oder kalte Nahrungsmittel (Äpfel,Gurke, grünes Gemüse außer Lauch) sowie der bittere Geschmack (Salate, speziell Chicorée und Endivien, Sojaprodukte, grüner Tee und Mineralien jeglicher Art (wie Magnesium und Calcium), da sie auch thermisch kühl sind und somit juckreizlindernd wirken


3.3. Und nun, nach dem ganzen Weglassen und Kühlen, ergänze deinen Speiseplan unbedingt um Qi und Blut aufbauende Nahrungsmittel!


Weil: Dieses Blut und deine wertvollen Körpersäfte sind dein Kühlwasser für dein System und halten deine Haut innen und außen feucht. (auch deine Gelenke und Schleimhäute, Augen u.a.).


Aufbauende Lebensmittel sind zum Beispiel Kürbis, Karotten, Datteln, schwarzer Sesam, Pinienkerne, Wurzelgemüse, alle dunkelbunten Obst und Gemüse gedünstet und auch Fleisch. Es ist leichter, einen Blut-Mangel durch Fisch, Geflügel und Rindfleisch auszugleichen, als diesen mit vegetarischer Kost zu behandeln. Das geht aber auch, dauert nur länger.


Wenn du nach und nach über eine längere Zeit diese Empfehlungen in deinen Alltag einbaust, wirst du nicht nur eine viel bessere Haut haben.

Nein, Du wirst auch energiegeladener und ausgeglichener sein. dein Schlaf verbessert sich und auch die meisten Beschwerden sowie Schmerzen werden ebenso gemildert.

Probiere es aus. Ich berate und begleite dich gern dabei.


Bitte stress dich aber nicht. Die Ernährung nach der TCM ist keine Religion und es gibt keine Verbote. Schränke zuerst die verschleimenden Übeltäter nach und nach ein und ersetze sie teilweise mit den empfohlenen Lebensmitteln. Nicht alles auf einmal. Das klappt nicht.... bei keinem. Sei lieb zu dir und geduldig.



4. Deine Seele entmüllt sich auch über Haut und Darm


Die Erfahrung, dass Zeitdruck, Kummer, Sorgen, Wut und Frust deiner Haut nicht unbedingt sooo gut tun, hast du sicher auch schon gemacht. Das liegt laut TCM daran, dass dieser vor Allem emotionale Stress und jegliche Aufregung erhitzend wirken. Das Blut gerät in Wallung, Man kocht vor Wut, der Stress brennt dich aus... usw.


Je röter und entzündeter deine Haut ist, desto mehr Hitze hast du in dir. Und diese wird durch den Stress direkt verstärkt.

Kummer und Traurigkeit, nicht Loslassen können, belasten die Lunge, die nach TCM für die Haut zuständig ist.

Lies dazu gern meinen Blogbeitrag über das Element Metall.

Ebenso belasten dich viele Grübeleien und das "sich Sorgen machen". Das schwächt deinen Magen, deine Milz, deine Basis. Das erschwert eine Verdauung, deinen Stoffwechsel.

Du behinderst damit direkt also die Umwandlung von Nahrung in Qi (Lebensenergie).

Deine aufgenommene Nahrung bleibt halb unverdaut zurück, gärt und bildet diese vorhin beschriebene pathogene Feuchtigkeit, die bei entsprechender Veranlagung durch die Haut ausgeleitet wird


Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine ganzheitliche Medizin, die den Menschen als Einheit von Körper, Seele und Geist wahrnimmt. Das Erste, was du für deine Haut tun darfst, ist Stress zu vermeiden und deine Emotionen aufmerksam zu erkennen und gern mit Hilfe auszubalancieren.



Extratipp:


Reis-Kur:


Die ganze, sich definitiv lohnende Umstellung, kann ein paar Monate dauern, da du ja langsam machen sollst. Ein wenig pushen zwischendurch kannst du die Reinigung mit einer regelmäßigen Reiskur. Dabei isst du ca. eine Woche jedenTag zu allen Mahlzeiten Reis mit Gemüse und/oder Obst und verzichtest auf tierische Produkte.

Wenn dich das näher interessiert, kann dir tolle Tipps und Rezepte dazu liefern.


Bitte beachte auch:

Anfangs kann sich sogar dein Hautbild zunächst verschlechtern, weil ja wie gesagt der ganze Müll und Dreck auch über de Haut ausgeschieden wird. Gerade in dem Entgiftungsprozess ist es wichtig, deine Haut atmen zu lassen und bitte auf keinen Fall mit fettigen Cremes oder Make up zuzuschmieren. Hab Geduld und trau dich 2-3 Wochen blank herumzulaufen. Es muss viel Sauerstoff, und Luft an die Haut, am besten auch ein sanftes Sonnenbad. Du wirst tatsächlich nachhaltig mit einer zarten geschmeidigen Haut belohnt. Probiere es.

Denk immer daran:


KEINE VERÄNDERUNG GESCHIEHT OHNE; DASS DU ETWAS ÄNDERST .


Ich begleite dich gern bei deiner Transformation und bei der Heilung deines Schutzanzugs.


Du findest mich auch auf Instagram und Facebook. Dort poste ich regelmäßig meine neuesten Beiträge zur Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin, facts und Rezepte. Wenn du mich hinsichtlich Reichweite und Sichtbarkeit bei meiner Arbeit unterstützen möchtest, teile doch gern diesen Beitrag.

Oder wenn Du einfach nichts verpassen möchtest, folge mir bei


oder/und gib meiner Facebook-Seite ein "like"


Denn anfangs angesprochenen Beitrag über das Kochtopfmodel findest du hier.


Bleib neugierig!


Deine Jacqueline

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen