• Jacqueline Schubert

Das Element METALL - Aus der 5-Elemente-Lehre in der Traditionellen Chinesischen Medizin -

Aktualisiert: 8. Okt.

Die metallene Ritterrüstung symbolisiert sehr schön unser vom Element Metall beeinflusstes Immunsystem und die der Abgrenzung dienende Haut.


Schön, dass du wieder da bist.

In meiner Beitragsreihe über die 5-Elemente-Lehre in der Traditionellen Chinesischen Medizin habe ich dir schon die Elemente FEUER und ERDE vorgestellt.

Im Nährungs-Zyklus folgt dem Erde-Element nunmehr das Element Metall, so wie im Jahreszeitenkreis dem Spätsommer der Herbst folgt.


Heute erfährst du wieder die


1. Basics,

2.lernst die zugeordneten Organfunktionskreise Lunge, Haut und Dickdarm kennen.

3. Ich Stelle dir den Metalltypen vor und ich

4. zeige verschiedene Disharmonien im Element sowie Möglichkeiten der Behandlung mit Nahrungsmitteln auf.

5. Und natürlich gibt es wieder wertvolle persönliche Tipps für deinen Alltag.


Basics:


Die TCM hat den Herbst dem Metall-Element zugeordnet. Der Herbst steht für die Zeit des Alterns. Man trennt sich von Altem, um Platz für Neues zu schaffen. Das große Thema ist also das Loslassen, der Abschied. Dazu passen auch die Organe Lunge und Dickdarm, die dem Element Metall zugeschrieben werden. Das Element steht auch für den Abend, Rückzug und Abgrenzung.

Der Geschmack ist der scharfe, seine Energie ist nach oben und außen gerichtet.

Die Farbe ist weiß, grau. Dem Element Metall ist die Emotion Trauer zugeordnet. In China steht die Farbe Weiß für Trauer. Hier finden sich also auch die Themen Abschied und Loslassen wieder. Das ist aber auch notwendig, um Platz für Neues zu schaffen. Die Bäume werfen ihre Blätter ab, damit im übernächsten Abschnitt, dem Frühling, neue frische grüne Blätter zur Photosynthese, also ihrer Energiegewinnung, nachwachsen können.


Unsere Lunge aus Sicht der TCM:


Die Lunge hat neben der Aufnahme von Atemluft und Verteilung der gesamten Energie in deinem Körper auch noch weitere Funktionen.

Sie kontrolliert die Oberfläche des Körpers, unsere Haut, unsere Verbindung und die Abgrenzung zur Umwelt.

Daher werden Hautkrankheiten dem Metallelement zugeschrieben. Bei Hautsymptomen geht es daher immer auch um Grenzen. Schau dir gern dazu auch meinen Blogbeitrag über Hautkrankheiten an. Diesen verlinke ich dir am Ende dieses Beitrages.

Wind und Kälte können über die Haut in den Körper eindringen und Krankheiten verursachen, wenn auch im Inneren Ungleichgewichte entstanden sind. Nicht benötigte oder gar schädigende Stoffe werden von deinem Körper auch über sein Ausscheidungsorgan, die Haut, von innen nach außen geleitet.

Ein gesundes Metallelement zeigt sich optisch in leicht glänzender Haut und seidigen

Körperhaaren.

Die Lunge sammelt aus der Luft gewonnene reine Energie ein. Anders gesagt, Sauerstoff. Wir brauchen die Lunge laut TCM zusätzlich für die Regulierung der Wasserwege im Körper, sie reguliert das Klima im Körper, schickt „unreine“ Körperflüssigkeiten an die Ausscheidungsorgane, uvm.

Reines Nahrungs- Qi und reines Atem- Qi verbinden sich und ergeben unter anderem unser Immunsystem, das Abwehr-Qi. Hier zeigt sich wieder, wie wichtig eine angepasste Ernährung und frische Luft für unser Wohlbefinden sind.

Dieses Abwehr- Qi zirkuliert an der Hautoberfläche in den Meridianen und schützt uns vor Eindringlingen, die uns krank machen könnten (äußere krankmachende Faktoren, wie Klima).Aus der Atem-Energie wird zusammen mit der aus unserer Nahrung gewonnenen Energie unter anderem unsere Abwehr-Energie, unser Immunsystem. Gleichsam bilden beide auch deine Lebenskraft. Wenn beides zu wenig geliefert wird, geht es an deine Substanz, deine Nierenessenz. Doch dazu gibt es mehr im nächsten Beitrag über das Element WASSER.



Unser Dickdarm aus Sicht der TCM:


Der Dickdarm ist der Yang-Funktionskreis im Metallelement. Seine Funktion ist das Ausscheiden und Loslassen auf allen Ebenen. Erst wenn wir Altes losgelassen haben, kann Wandel geschehen. Eine gesunde Dickdarm-Energie ist die Voraussetzung dafür, dass wir Dinge zu Ende bringen können und nicht immer wieder in der Mitte der Entwicklung abbrechen. Sie stärkt auch Intuition und Instinkt. Die meisten Entscheidungen, die wir treffen, werden nicht rational getroffen, sondern intuitiv, also aus dem Bauch heraus, aus deinem Dickdarm.

Der Dickdarm nimmt den noch recht flüssigen Speisebrei und nicht verdaute Reste aus Magen und Dünndarm auf, zieht für dich Mineralstoffe und Wasser heraus, zersetzt mit Hilfe seiner Bakterien, dem Mikrobiom, Reste und scheiden alles nicht Verwertbare aus, damit es nicht in deinem Körper anfängt, zu vergammeln. Er leistet Höchstarbeit für dich.

80 Prozent der körpereigenen Abwehrzellen liegen im Darm. Selbst in der Schulmedizin ist die besondere Bedeutung des Darms für dein Immunsystem bekannt.

Unterstütze und Entlaste deinen Dickdarm doch bei seiner Arbeit.


Das Bauchhirn:

Um den Dickdarm herum sind Nervenzellen - millionenfach mehr ehr als im Rückgrat - angeordnet und beeinflussen den komplizierten Verdauungsprozess. Dieses zweite Gehirn im Bauch sorgt dafür, dass die Verdauung reibungslos abläuft. Die Nerven machen unsere Bauchgegend zudem empfindlich für Umwelteinflüsse. Stress und Angst können ebenso Verstopfung, Krämpfe und Durchfall auslösen wie zu schweres Essen. Auf der anderen Seite führen Entspannung, Freude sowie leichte Kost zu einem guten Bauchgefühl.



Der Metalltyp:


Menschen mit ausgeglichenem Metall-Element haben eine klare Ausrichtung, ohne sich zu sehr durch Dogmen und Glaubenssätze einzuschränken. Sie haben einen aufgeräumten Verstand und einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Einen Metalltypen, auch Richter ,genannt, regt Ungerechtigkeit stark auf. Oft zeigt er sich auch als Moralapostel. Er versucht immer ethisch korrekt zu handeln und setzt seine Ideale durch. Dabei kann er auch mal verletzend und sogar ungerecht sein, ohne dies wahrzunehmen.


Menschen mit einem starken Yin-Aspekt im Element Metall haben einen besonderen Bezug zu Schönheit und Ästhetik im Bezug auf Klarheit und Ordnung. Erfahrungsgemäß können Yin-Metall-Menschen länger achtragend sein.

Ihre sozialen Beziehungen sind stabil und lebendig. Sie können sich gut ihren Raum nehmen, Grenzen setzen und ihre Gefühle ausdrücken.


Metalltypen sind meistens groß und recht schlank mit langen, zarten Gliedmaßen Oft sind sie eher blass mit scheinbar durchsichtiger Haut, feinen Gesichtszügen und schmaler Nase.. Sie wirken auf ihre Mitmenschen oft kühl und abweisend ohne es zu sein. Sie gelten als perfektionistisch und vor allem streng sich selbst gegenüber. Bei einem unausgeglichenen Metallelement können Sie mit ihrer Pedanterie schnell nerven.


Schwer tut der Metalltyp sich vor allem mit dem Loslassen und der Abgrenzung. Auf körperlicher Ebene kann sich das durch Verstopfung und verschleimter Lunge äußern. Menschen mit einem starken Metallanteil haben auch meist Hautprobleme.

Sie lieben Listen und sind sehr ordnungsliebend.



Disharmonien im Metallelement:


Nicht nur äußere klimatische Faktoren können Krankheiten bedingen. Besonders die inneren Disharmonien im Körper von Substanz und Energie, von Yin und Yang, stören dein System. So äußern sich diese Störungen gern sofort spürbar durch eine trockene Lunge (Yin-Mangel) oder viel Schleim (Yang-Mangel)


Lungen Yin-Mangel:


Das Nieren- und das Lungen-Yin hängen eng miteinander zusammen. Die Lunge ist die "obere Quelle", die Niere die "untere Quelle" des Wassers. Daher lässt sich die Ursache oft in einem Nieren-Yin-Mangel finden. Darüber hinaus trocknet Heizungsluft in der kalten Jahreszeit die Schleimhäute der Lunge aus. Ebenso trocknet Rauchen das Lungen-Yin aus.


Symptome:


  • trockene, juckende und schuppende Haut

  • trockener Husten mit wenig Schleim, trockene Nase, trockener Hals

  • Hitzegefühl nachmittags oder abends

  • Hausstaub-, Pollen- oder Tierhaarallergie

  • chronische Bronchitis oder Asthma


Ernährung:


Die richtige Ernährung für eine trockene Lunge ist sanft befeuchtend, ohne zu verschleimen. Sie baut die Substanz (Yin) der Lunge wieder auf. Hier eignen sich besonders Suppen und Eintöpfe, denn sie liefern reichlich Flüssigkeit, um die Trockenheit des Metall-Elementes auszugleichen. Die Lunge liebt es feucht und warm. Dein Dickdarm übrigens auch.

Vermeide den bitteren Geschmack (z.B. Kaffee, Rotwein). Schränke dich bei scharfen, erhitzenden Gewürzen, Getränken und Nahrung (z.B. Knoblauch, Ingwertee, gegrilltes Fleisch) ein.

Am wirkungsvollsten sind Birnenkompott oder –mus und Mandeln oder Mandelmus.

Ein warmes Glas Milch mit Honig (vor allem abends) oder ein leckerer Grießbrei, Marzipan und Mandelmilch nähren das Lungen Yin. Saftiges Gemüse, Spargel oder auch Blumenkohl mit Butter lindern den trockenen Husten

Verwende beim Kochen Butter und Sahne. Diese befeuchten ebenfalls das Lungen-Yin und wirken beruhigend auf einen trockenen Hals.



Lungen Yang Mangel:


Symptome:


Lungen-Qi-Mangel ist dem Milz-Qi-Mangel ähnlich, denn die „Mutter" der Lunge ist die Milz. Daher treten oft bei einem Milz-Qi-Mangel auch Zeichen des Lungen-Qi-Mangels auf.


  • Atemnot, Husten, schwache Stimme

  • Abneigung gegen das Sprechen

  • Erkältungsneigung

  • Müdigkeit und Erschöpfungszustand

  • Immunitätsschwäche und Erkältungsanfälligkeit

  • spontane Schweißausbrüche tagsüber

Die Ursachen für eine Qi-Schwäche der Lunge sind häufig in einer Unfähigkeit des Organismus begründet, Qi aus der Nahrung zu extrahieren, in der TCM als Milz-Qi-Schwäche bezeichnet. Weitere Ursachen sind Umweltverschmutzung und schlechte Luftqualität, nicht bewältigte Trauer, Überarbeitung, Berufe, in denen sehr viel gesprochen werden muss, lang andauernder Husten, sowie chronische Erkrankungen.


Ernährung:


Wie bei einem Milz-Qi-Mangel, der hier meist die Ursache ist, helfen dir wärmende und kräftigende Lebensmittel. Wichtige Tipps zum Aufbau und Kräftigung deiner Milz findest du in meinen Blogbeiträgen über das Element ERDE und in den Grundlagen der Ernährung nach der TCM und im Kochtopfmodell.

Darüber hinaus helfen dir scharfe weiße Lebensmittel, wie zum Beispiel Lauch Zwiebel, Kohlrabi, Radieschen, Rettich. Frischer Ingwer leistet hier eine richtig gute Arbeit. Diese Lebensmittel helfen dir durch die Wirkrichtung des scharfen Geschmackes deine Energie nach oben und außen zu leiten. Das sorgt für Klarheit im Gehirn und löst Gehirnnebel.



Das kannst du außerdem noch für ein ausgeglichenes Metallelement tun:


  • Singen und herzhaft lachen

  • Atemübungen an frischer Luft

  • Qi-Gong und Yoga praktizieren

  • Ausdauersport ohne Verausgabung

  • deine Verdauung mit angepasster Ernährung auf Trab halten

  • Meditation um die Themen Loslassen und Grenzen festigen.

  • Aufräumen und Ausmisten, in der Wohnung und im Bekanntenkreis

  • eine Salzgrotte besuchen oder Urlaub am Meer machen


Richtig intensiv bewegst Du dein Zwerchfell, also somit dein Lunge, bei einem intensiven Lachanfall, wo dir die Tränen kommen. Triff dich mit alten Freunden, erzählt euch lustige Geschichten von früher. Besuche ein Kabarett und andere anspruchsvolle Comedy-Veranstaltungen, was auch immer das für dich bedeutet.


Steh zu deinen dir gesetzten Grenzen und lasse keine Überschreitungen zu. Trenne dich von Menschen, die das immer wieder missachten. Geh die Verarbeitung eines Trauerfalles an. Verabschiede dich.


Schütze und pflege deine Lunge. Sie ist einer der drei wichtigsten Energiewandler für deine Lebenskraft.


Du findest mich auch auf Instagram und Facebook. Dort poste ich regelmäßig meine neuesten Beiträge zur Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin, facts und Rezepte. Wenn du nichts verpassen möchtest, folge mir auf Instagram


oder/und gib meiner Facebook-Seite ein "like"



Bleib neugierig!


Deine Jacqueline

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen