top of page
  • Jacqueline Schubert

Das Element WASSER

Aktualisiert: 21. Jan.


(Foto: Unsplash Silas Baisch)


In meiner Beitragsreihe über die fünf Elemente in der Traditionell Chinesischen Medizin haben wir diesen Herbst das ELEMENT METALL genauer unter die Lupe genommen. Auch, wie du mit der TCM Hautprobleme lindern kannst, ist ein passender Herbstbeitrag,


Weiter geht es gemäß Jahreskreis mit dem dem Metallelement folgenden Element WASSER nun im Winter.

Der Winter steht sinnbildlich für totalen Rückzug, Innenschau und Ruhe.

Die Natur hat sich im Herbst in sich zurückgezogen. Es ist kälter und es gibt weniger Stunden Licht am Tag. Nachdem der Herbst uns mit den schönsten Farben beglückt hat, verschwinden diese so warmen Farben und ein ruhiges tristes Grau breitet sich aus. Dadurch werden wir, genau wie der Rest der Natur, ruhiger und ziehen uns noch mehr zurück. Es ist die Zeit des Auftankens, Ausruhens.


Bestenfalls gaben wir uns schon im Herbst von Ballast befreit, Dinge und Menschen

losgelassen . Es ist die Zeit des großen Yins.


Dieser Kreislauf der Natur, der Wechsel von Aktivität und Ruhe, Yang und Yin, ist auch für uns Menschen wichtig. So, wie das Wasser in Form eines gewaltigen tosenden Ozeans oder auch in der Form eines kleinen Gebirgssees erscheint, ist der Wechsel zwischen Ruhe und Power für unseren harmonischen Energiefluss essentiell. Sind wir hier in einem guten Gleichgewicht, dann helfen wir unserem Körper gesund zu bleiben.


Folge daher unbedingt dem Ruf der Ruhe, des Schlafes, der Stille. So regenerierst du dich vom vergangenen sehr aktiven Halbjahr und bist du am Ende gestärkt für den Frühling, kannst komplett neu erblühen.


Im Wasser ist jedes Leben entstanden. Es ist der Ursprung allen Seins. Mit dem Wasser-Element verbinden sich die elementaren ursprünglichsten Bedürfnisse des Menschen und der Überlebensinstinkt. Hier findet sich Sexualität, Fruchtbarkeit, Angst, Wille und Urvertrauen.


Heute erzähle ich dir von dem dem Element Wasser zugeordneten

1.Organpaar Niere und Blase,

2. du lernst den Wassermenschen kennen,

3. ich stelle dir Ungleichgewichte und deren Symptome vor und wie du in Balance kommst und bleibst



1. DIE NIERE – DER SITZ UNSERER ESSENZ

DIE BLASE VERKÖRPERT "DRUCK AUSHALTEN UND LOSLASSEN KÖNNEN"


Dem Winter ist das Organpaar Niere/Blase zugeordnet, die Farben Blau, Lila,Schwarz und der salzige Geschmack. Die Energie des Wassers ist aufweichend und fließt nach unten.

Die zugeordnete Emotion ist die Angst.


Ist unser Nieren-Qi geschwächt, fühlen wir uns ängstlich. Ein ausgeprägtes Nieren-Qi zeigt sich im Vertrauen ins Leben, vergleichbar mit kräftigen Wurzeln, die einem Baum Halt geben.

Die Niere ist der Ort in deinem Körper, in dem gemäß der TCM deine Essenz, hier als Jing genannt, gespeichert ist. Bei deiner Zeugung verbanden sich die Essenzen deiner Eltern in dir.

Jeder von uns bekommt daher bei der Geburt eine individuelle, vorgegebene Menge dieser Essenz mit. Chinesische Paare pflegen schon in der Kinderwunschzeit ihre Nieren, um dem Kind eine gute Essenz mitzugeben.


Dieses Jing wird "vorgeburtliches Qi" genannt. In Verbindung mit der Energie aus der Nahrung und deiner Atmung ergibt sich deine gesamte Lebensenergie. Ernährst Du dich nicht ausreichend und atmest zu wenig guten Sauerstoff, wird viel von der vorgeburtlichen Energie, dem Jing, angezapft.

Ist Jing, die Essenz, aufgebraucht, stirbt der Mensch. Es ist daher wichtig, diese Essenz zu wahren, sparen und am besten sogar immer wieder aufzufüllen.


Besonders für uns Frauen spielt das Element Wasser eine unfassbar große Rolle. Unsere Nierenenergie zu bewahren, zu pflegen und zu stärken gibt uns Willensstärke, Selbstvertrauen, eine gesunde Libido.


Diese Urkraft ist das absolut Weibliche in uns.


Das Wasser-Element und damit die Urkraft in uns zu erhalten, zu nähren und zu pflegen, wie unseren kostbarsten Schatz, ist ein wichtiger Aspekt in der TCM.

Du sparst Jing, deine Essenz, deine Nieren-Kraft, in dem du:


  • für ausreichend Schlaf und Ruhepausen sorgst

  • deine Ängste bearbeitest

  • deine Nieren schön warm hältst

  • aus deiner Nahrung viele gute Nährstoffe extrahieren kannst und

  • dich oft an der frischen Luft bewegst.


So einfach ist das.


Vor allem sparst du Nierenenergie, wenn du deine Speisen mindestens körperwarm und leicht verdaulich zu dir nimmst. So muss das Verdauungsfeuer nicht zu stark mit Nierenwärme angeschürt werden. Wie ich das meine, um genau das zu verstehen, lies bitte den Beitrag über den Dreifachen Erwärmer (klick auf das Wort).


Die Knochen, das Mark, das Gehirn, das Kurzzeitgedächtnis, die Ohren, die Fähigkeit zu hören werden ebenfalls mit dem Wasser-Element bzw. dem Nieren-Funktionskreis assoziiert.

Ist das Nieren-Qi angegriffen und geschwächt, zum Beispiel durch ein Schockerlebnis oder durch langandauerndes Ignorieren des urmenschlichen Bedürfnisses nach dem Wechsel von Ruhe und Aktivität, braucht es mehr als einen Sofa-Tag oder ein Wellness-Wochenende, um wieder zu Kräften zu kommen.


Eine schwache kalte Nierenenergie vermindert deine Libido, und lässt dich viel frieren. Du wirst Schmerzen im unteren Rücken und den Knien haben, deine Verdauung, dein Stoffwechsel ist langsamer und du wirst dich vielleicht ständig erschöpft fühlen.



2. Der Wasser -Typ:


Wasser findet immer einen Weg, umfließt Hindernisse. Die Fähigkeit, sich anzupassen und dennoch bei sich zu bleiben ist die große Qualität des Wassermenschen. Die Wassertypen sind sehr tiefgründig, immer auf der Suche nach dem Sinn von Etwas. Sie verachten alles Oberflächliche und gehen den Dingen auf den Grund, so wie es das Wasser auch tut.

Was andere Menschen so tun, empfinden sie oft als oberflächlich und banal. Deshalb gelten sie nicht selten als Eigenbrödler, sind gerne für sich und bleiben in der Ruhe ihres Zuhauses, um nachzudenken.


Ständig auf der Suche nach Ursachen und Hintergründen zweifelt der Wassertyp oft auch an sich. Auch, wenn er weich und zart wirkt, sollte man ihn nicht unterschätzen. Hat der Wassertyp ein Ziel vor Augen, ist er sehr willensstark und legt eine unfassbare Hartnäckigkeit an den Tag.

Ein Wasser-typ hat weiche, fließende Formen ohne Ecken und Kanten und einen geringen Muskeltonus, also nicht definierte Muskeln . Die Haut ist blass und durchscheinend, die Augen meistens hell. Wassertypen haben eine ruhige, unergründlich, geheimnisvolle Ausstrahlung.



3. Die Schwachstellen des Wassers


Wenn der Wasser-Typ nicht auf sich achtet, kann es bei ihm schnell zu Beschwerden an den Ohren, wie Ohrenentzündungen oder Tinnitus, aber auch zu Osteoporose und Zahnproblemen kommen. Ebenso sind die Unterleibsorgane oft eine Schwachstelle, was sich in Blasenentzündung, Prostataleiden oder Impotenz ausdrücken kann.

Ist das Wasser schwach, kämpft er mit Schmerzen im unteren Rücken bis hin zum Bandscheibenvorfall sowie mit Schlafstörungen, Nervosität und Angstzuständen.

Wassertypen neigen zur Passivität. Wenn sich das Wasser nicht bewegt, wird es kalt, verschleimt und kann die aufgenommene Nahrung nicht mehr gut umwandeln. Das schwächt das gesamte System und zeigt sich langfristig in tiefer Erschöpfung, einem schwachen Immunsystem, und melancholischer Stimmung, bis hin zur Depression.


Es gibt unterschiedliche Ungleichgewichte in deinen Nieren. Entweder ist die Energie zu schwach (wenig Yang) oder zu stark (wenig Yin). Wie es sich äußern kann und was Du gleich selbst dafür tun kannst, erfährst du nun:


Nieren-Yang-Mangel


Dieser geht meist aus einem Milz-Qi-Mangel hervor und da die Lunge die Mutter der Niere ist, gerät auch die Lunge in einen Yang-Mangel:


Symptome:


  • Kältesymptome wie leichtes Frieren und kalte Hände und Füße

  • Erschöpfung, Antriebslosigkeit

  • Durchfall

  • Schmerzen im unteren Rücken, Regelschmerzen

  • Verringerte Libido, Potenzstörungen

  • Klarer reichlicher Urin

,

Die ergänzenden Lebensmittel sind bestenfalls oft scharf oder salzig, dunkel und thermisch wärmend bis erhitzend.

Salzwasserfische, schwarze Bohnen, schwarzer Sesam, Pfeffer, Zwiebeln und Lauch sind einige Beispiele.



Nieren-Yin Mangel:


Symptome:


Das Nieren-Yin ist die Basis des Gesamtkörper-Yin. Damit ist dein Kühlsystem und Befeuchtung gemeint Daher können bei einem Nieren-Yin-Mangel auch allgemeine Trockenheitssymptome bestehen.


  • Schwindelgefühl, Vergesslichkeit, Schwerhörigkeit

  • Nachtschweiß, abendliche Mundtrockenheit, Durst

  • Rücken- und Knochenschmerzen

  • Verstopfung

  • dunkler und spärlicher Harn

  • Hitzesymptome wie Wallungen und Schwitzen in der Nacht, Schlaflosigkeit, Innere Unruhe, vor allem um die Nierenzeit zwischen 17-19 Uhr


Die Nahrungsmittel, die das Yin der Niere nähren sind meistens reich an Mineralstoffen, salzig oder sauer, thermisch kühlend und am besten aus dem Meer (Algen, Meersalz)


Nahrungsmittel, die Nieren-Yin und Nieren-Yang gleichzeitig stärken:


Hafer, Kürbiskerne und -öl, Maroni


Natürliche und mineralstoffreiche Salze sowie Hülsenfrüchte unterstützen eine bessere Nierenfunktion. Kidney- und Azukibohne haben sogar die Form einer Niere. Verwende als dunkle Lebensmittel zum Beispiel auch schwarzen Reis, Rotkohl, schwarzen Sesam, Heidelbeeren, Brombeeren, Linsen, Maulbeeren, Rosinen.


Nutze zur Stärkung bzw. Ausbalancierung deines Wasser-Elementes auch die anderen starken Instrumente der Traditionellen Chinesischen Medizin, wie zum Beispiel Akupunktur, Qi-Gong-Übungen und Kräuter.


EIN STARKES MILZ-QI, EIN KRÄFTIGER STOFFWECHSEL, BILDET EBENSO DIE GRUNDLAGE DEINER GESAMTEN ENERGIE IM KÖRPER:


Lies dazu gern meinen Blogbeitrag über das ELEMENT ERDE und wie die gesamte Energie in deinen Körper gelangt und genutzt wird.


Individueller und vor allem direkt auf dich, deinen Körper eingehend ist natürlich ein persönliches Beratungsgespräch. Schau dir gern dazu unter der Rubrik "Mein Angebot an Dich" an, was ich gern für dich tun kann.


Du findest mich auch auf Instagram und Facebook. Dort poste ich regelmäßig meine neuesten Beiträge zur Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin, facts und Rezepte. Wenn du nichts verpassen möchtest, folge mir auf Instagram


oder/und gib meiner Facebook-Seite ein "like"



Bleib neugierig!


Deine Jacqueline



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page